Änderungen an bestehenden OXID Bestellungen

Neuberechnung von Bestellungen im Admin verhindern

Die Anforderungen von Business-Prozessen sind von Shopbetreiber zu Shopbetreiber unterschiedlich. Ein Thema was bei OXID immer wieder im Forum diskutiert wird ist das Ändern von bestehenden Bestellungen.

Oxid berechnet standardmäßig die Preise, Rabatte, Gutscheine, Zahlartabschläge und Versandkosten neu, sobald man im Backend die Bestellung aktualisiert. Dies kann dazu führen, daß sich der Gesamtbetrag der Bestellung ändert, da der Artikel z.B. mittlerweile einen anderen Preis hat oder zeitlich begrenzte Rabatte, die zum Zeitpunkt der Bestellung aktiv waren, nicht mehr gelten. Mit diesem Modul kann man dieses oft unerwünschte Verhalten deaktivieren.

Ein weiteres Beispiel ist der Import von Multichannel-Bestellungen (eBay/amazon/…). Bei vielen Modulen werden die Bestellung direkt in der Datenbank angelegt weil sich z. B. der Verkaufspreis vom Shop-Artikelpreis unterscheidet.

Mit dem Modul Backend Order Recalculation für OXID 4.7 – 4.10 ist es möglich die oben genannten Probleme zu steuern.

https://github.com/proudcommerce/Backend-Order-OXID

Hierbei stehen folgende Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

  • Aktuellen Artikelpreis, anstatt Artikelpreis der Bestellposition, bei Aktualisierung der Bestellung im Backend verwenden?
  • Rabatte bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?
  • Gutscheine bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?
  • Versandkosten bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?
  • Zahlartabschläge bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?
  • Trusted Shops Protection bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?
  • Verpackungskosten bei Aktualisierung der Bestellung im Backend neuberechnen?


Replies

  1. Wann wird es das modul auch für 6.x.x shops geben ?

  2. tabsl says:

    Dann wenn es einer portiert :wink:

Continue the discussion at --> OXID forums

Participants