Basiswissen rund um Hoster und Server



Replies

  1. Server vs Hosting

    Beim Hosting unterschiedet man prinzipiell zwischen einfachem (shared) Hosting und Servern.
    Ein einfaches Hosting ist mit einer WG vergleichbar: der Shop teilt euch einen Server mit anderen Webseiten. Ihr habt zwar ein eigenes Zimmer, aber alle Bewohner nutzen gemeinsame Ressourcen: Küche/Herd, Badezimmer, Internetzugang. Ihr könnt prinzipiell jederzeit den Herd nutzen, außer jemand anders belegt gerade alle Herdplatten. Beim Shared Hosting gibt es oft garantierte RAM/CPU Kapazitätet, z.B. in einer 3er WG ist ein Herd mit vier Platten, wobei eine davon einzig und alleine euch gehört, ihr könntet aber auch die vierte gemeinsame Platte nutzen, sofern sie frei ist.
    Bei einem Server wohnt der Shop alleine und hat alle Ressourcen nur für sich, d.h. der Herd ist immer nur für euch da und niemand anders saugt gerade das Internet weg. Deswegen ist ein Server immer teurer als Shared Hosting.
    Falls ihr euch jetzt fragt, ob ihr einen Server braucht: nein. Man würde es eindeutig merken/wissen, ob überhaupt und wofür man einen Server benötigt, ein normaler CE Shop braucht definitiv keinen Server.

    Managed vs Unmanaged

    diese Begriffe tauchen i.d.R. nur im Zusammenhang mit den Servern auf.
    Managed bedeuet einfach, dass der Hoster nicht nur euer Vermieter ist, sondern gleichzeitig auch der Hausmeister. Er verwaltet den Server und das Betriebssystem, sorgt für die Sicherheit des Systems, installiert und konfiguriert nach Bedarf neue Software (wobei nicht jeder Hoster jede Software installieren würde). Ihr könnt dennoch einige ungefährliche Einstellungen selber vornehmen, z.B. PHP Version, grundlegende Webserver Einstellungen, Postfächer, Cronjobs, etc.
    Ein unmanaged Server kostet weniger, dafür müsst ihr euch aber mit allem selbst rumschlagen: Firewall, Webserver, andere Dieste. Ein unmanaged Server eignet sich nur für erfahrene IT’ler oder Firmen mit einem eigenen erfahrenen IT’ler.

  2. andere Programmiersprachen?

    Einige Hoster bieten in teureren Tarifen neben PHP auch andere Programmiersprachen an.
    Braucht man diese unbedingt? Nein.

    Python und NodeJS gehören oft zu den angebotenen zusätzlichen Programmiersprachen.
    Während Python so gut wie keinen Gebrauch im OXID-Umfeld findet, sieht es bei NodeJS anders aus. NodeJS wird in OXID für die Generierung der Stylesheets und JavaScript Dateien benutzt. Wollt ihr diese Anpassen, um z.B. die Optik eures Themes zu verändern, werdet ihr NodeJS brauchen. Aber es muss nicht unbedingt auf dem Server sein, sondern kann genau so gut auch auf eurem PC lokal installiert werden. Diese Dateien müssen nur einmalig generiert und auf den Server hochgeladen werden, für den regulären Shopbetrieb braucht ihr NodeJS nicht.
    Außerdem könnte man NodeJS einsetzen, um die Bilder zu komprimieren oder in das neue Format webp zu konvertieren. Aber auch das ist für den normalen Betrieb nicht notwendig.

Continue the discussion at --> OXID forums

Participants