.gitignore für die Entwicklung mit OXID

Wir versionieren unsere Projekte mit Git. Komplett! Und auch die OXID Forge ist zu GitHub gewechselt. Freut uns sehr. Und weil wir uns so freuen, ein kleiner Helfer für alle Einsteiger.

Wenn man entwickelt, macht man das meist in einem kompletten Shop, vermutlich auf dem lokalen Server – man will ja gleich alles sehen und testen. Im Git Repository möchte man jedoch nur die Dateien haben, welche wirklich auch zum Modul oder Projekt gehören und nicht unbedingt den OXID Standard Shop oder das tmp-Verzeichnis.

Hierzu kann man einfach eine .gitignore-Datei einrichten, welche diese Dateien ausblendet. So tauchen die beim adden und comitten nicht mehr auf.

Sieht bei uns dann so aus:

/admin/*
!/admin/marm*
/core/*
!/core/marm*
/export/*
/log/*
/modules/*
!/modules/marm*
/out/admin/*
/out/azure/*
/out/basic/*
/out/de/*
/out/en/*
/out/media/*
/out/pictures/*
/tmp/*
/views/*
!/views/marm*
/.htaccess
/COPYING
/config.inc.php
/favicon.ico
/index.php
/offline.html
/oxid.php
/oxseo.php
/pkg.rev
/robots.txt
/xd_receiver.htm
.tmp*
/.project
/.settings/org.eclipse.core.resources.prefs
*.*~

 



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.