MVC – Model View Controller

Was ist MVC eigentlich und wie funktioniert es?

MVC steht für Model-View-Controller und ist ein Entwurfsmuster zur Strukturierung von Software.

Das Prinzip ist recht einfach.

Models kümmern sich um die Daten.
Das beinhaltet, das holen, setzen oder verarbeiten aus einer Datenquelle, wie z.B. einer Datenbank.

Views sind nichts anderes, als das was der Benutzer zu sehen bekommt.

Controller dienen als Entscheider. Sie beinhalten die Businesslogik der Application.

Um es einmal an einem Beispiel zu zeigen.

Der Benutzer fordert eine Seite an.
Der Controller entscheidet, was mit der Anfrage passieren soll.
Er fragt die Daten aus dem Model ab und verarbeitet diese.
Nun übergibt er an die View die Ausgabe, welche der Benutzer erhalten soll.

Warum MVC?

Durch das MVC Entwurfsmuster lässt sich die Wartbarkeit und Flexibilität einer Software stark erhöhen, zudem ist eine spätere Erweiterung oder auch Anpassung möglich.
Das Entwurfsmuster bietet zudem eine gute Möglichkeit um Code wiederzuverwenden, was eine schnellere Entwicklung möglich macht.

OXID nutzt dieses Prinzip.
Oxid nutzt genau dieses Entwurfsmuster für sich.
Durch die Modulare Erweiterungsmöglichkeit sind keine Grenzen gesetzt, um den Webshop nach den eigenen Wünschen zu erstellen.

Wenn man sich mit OXID einige Zeit beschäftigt hat, wird man das Entwurfsmuster lieben, da es viele Möglichkeiten aufbringt.

Mehr Informationen zum MVC-Entwurfsmuster findet Ihr auch auf Wikipedia



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.