„reCaptcha v3“- als Nachfolger vom „HoneyPot“-Modul

Für OXID6 hatte ich für alle Formulare ein freies HoneyPot-Modul (GIT: https://bitbucket.org/therealworld/formhoneypot-module/, Packagist: therealworld/formhoneypot-module erstellt, in der Hoffnung den SPAM unter Kontrolle zu bekommen. In dem Modul ist ein umfangreiches Logging implementiert, da ich wissen wollte, ob der Honeypot genutzt wird bzw. seine Wirkung hat.

Am Ende hat sich herausgestellt, das die Bots den unsichtbaren Honeypot nicht ausfüllten, sondern weiter die sichbaren Standardfelder nutzten.

Resigniert habe ich nun den Nachfolger des Moduls, auf Basis des unsichtbaren reCaptcha v3 API-Service von Google erstellt: (GIT: https://bitbucket.org/therealworld/formrecaptchav3-module/, Packagist: therealworld/formrecaptchav3-module

Erwartungsgemäß ließ das Spam-Aufkommen sofort nach. Wer also mit Google-Applikationen und DSGVO-konformen Datenschutztexten sich auskennt und keine Probleme damit hat, kann gern zugreifen und ausprobieren.



Replies

  1. Hallo Mario,
    ich habe das Modul über Composer installiert und aktiviert.

    Leider kann man danach keine Bestellungen mehr auslösen! Im 2. Bestellschritt wo man die Adresse eingeben muss, kommt man nicht weiter da angeblich nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt wären!?

    Deaktiviert man das Modul wieder und löscht den Temp Ordner kommt man weiter zu den Zahlungsmodulen.

    Viele Grüße
    Steffen Winde

  2. @windes: Bitte führe noch einmal ein composer update auf Version 1.0.3 durch. Anschließend Dein Checkout-Check.

  3. Funktioniert 1A! Super!
    Ich habe es auch einmal mit abweichender Lieferanschrift getestet. Ging auch!

  4. Noch eine Frage: Für was ist das 2te Modul ( the-real-world - Werkzeuge) was mit installiert wird? Benötigt man das und wenn Ja für was?

  5. @windes: Ich habe die Abhängigkeiten noch einmal angepasst. Wenn Du die Version 1.0.4 installierst, brauchst Du das the-real-world - Werkzeuge-Modul nicht mehr. Wenn es sich bei Dir nach dem Update nicht von selbst löscht, dann kannst Du es anschließend händisch entfernen (im Backend deaktivieren, per SSH oder FTP löschen).

Continue the discussion at --> OXID forums

Participants