Wie geht es dem Server?

Alles ist installiert, die Artikel sind eingepflegt, alle Bilder sind hochgeladen, der Shop hat durch das neue Theme die gewünschte Außenwirkung – aber irgendwie passt die Performance nicht. Nicht immer, aber immer wieder. Ob der Server zu stark belastet ist?

Die meisten Shops laufen auf Linux Servern. Loggt man sich direkt auf dem Server ein, gibt es unter Linux genügend Möglichkeiten, die Auslastung und Benutzung des Systems zu überwachen. Für die Hartgesottenen hier ein paar Beispiele:
cat /proc/cpuinfo
processor : 0
vendor_id : GenuineIntel
cpu family : 6
model : 26
model name : Intel(R) Xeon(R) CPU 
stepping : 5
cpu MHz : 2262.000
cache size : 8192 KB
cat /proc/meminfo

MemTotal: 2097152 kB
MemFree: 342820 kB
Cached: 642156 kB
Buffers: 0 kB
Active: 825472 kB
Inactive: 849192 kB
cat /proc/net/dev
Inter-| Receive 
 face |bytes packets errs drop fifo frame compressed multicast
 lo:33043499100 5214284 0 0 0 0 0 
venet0:30480869835 123669108 0 0 0 0 0 
Aber mal ganz ehrlich: wer möchte sich denn mit diesen Befehlen herumschlagen?
Ein weiterer, entscheidender Punkt, ist dass dieser Weg nur mit einem Login via Linux Console möglich ist und die Login Daten möchte man vielleicht nicht jedem, der der Server überwachen soll, weitergeben.

SimpleSysMon

Für diejenigen, die bereits Piwik einsetzen, gibt es seit einiger Zeit im Piwik Marketplace eine kleine, aber effektive Ergänzung: Das Plugin SimpleSysMon zeigt die wichtigsten Systemwerte live in Form eines Widgets im Piwik Dashboard übersichtlich an. 
Ob und wie häufig sich die Anzeige automatisch aktualisieren soll, kann jeder Benutzer in den Einstellungen für seinen Account selbst festlegen.
Das Plugin ermittelt die Systemwerte des Systems, auf dem Piwik läuft. Um also den Shop Server zu überwachen, müssen der Shop und Piwik auf der selben Maschine laufen.
Das Plugin verwendet unter anderem die oben aufgeführten Linux-Befehle und Informationen aus den Verzeichnissen unterhalb von /proc, errechnet daraus die gewünschten Werte, wie etwa die Netzwerkübertragung und visualisiert diese als Balkendiagramme.

Installation

Am einfachsten geht das in Piwik selbst. Im Bereich Administration können unter Marketplace die verfügbaren Plugins, und somit auch SimpleSysMon, ganz einfach installiert und anschließend aktiviert werden.
Anschließend sollten noch die System-Einstellungen unter Administration / Plugin-Einstellungen und die persönlichen Einstellungen unter Benutzername(Persönlich) / Plugin-Einstellungen festgelegt werden.



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.